Individuelle Klingeltöne für Htek IP-Telefone

Bei den IP-Telefonen Htek UC9xx müssen individuelle Klingeltöne in einem besonderen Format in das Telefon übertragen werden. Bei der Anwendung mit den tiptel 80xx All-IP Telefonanlagen gehen Sie wie folgt vor:

Wandeln Sie den gewünschten Klingelton in das Format WAV PCM 8kHz, Mono, 16 Bit. Der Klingelton sollte nicht länger als 24 Sekunden sein und darf nicht größer als 64 KB sein.

Starten Sie das Tool "Ringtool.exe" von Htek unter Windows. Laden Sie den konvertierten Klingelton, geben Sie die maximale Länge (8, 16, 24 Sekunden) an und speichern Sie den Klingelton über den Button "Generate Ringfile".

Ringtool 

Das Programm speichert den Klingelton unter dem Namen ring1.bin. Benennen Sie den Klingelton ggf. um. Die maximal möglichen acht Klingeltöne müssen bei Htek als ring1.bin bis ring8.bin bezeichnet werden.

Wählen Sie in der Web-Konfiguration den gewünschten Benutzer aus oder loggen Sie sich mit Benutzernamen und Kennwort des Benutzers ein. Navigieren Sie zu "Einstellungen -> Töne" und speichern Sie unten nacheinander die gewünschten Klingeltöne.

Hinweis: Das Speichern von Klingeltönen im ".bin" Format ist nur möglich, wenn dem Benutzer ein Htek oder tiptel 30xx Telefon zugeordnet ist.

Htek Klingeltoene hochladen

Beim nächsten Start des Telefons werden die Klingeltöne in das Telefon geladen und können dann wie die System-Klingeltöne benutzt werden.

Hinweis: In der aktuellen Firmware x.0.4.2.24 der Htek-Telefone können alle acht System-Klingeltöne ausgetauscht werden. Sobald ein Klingelton in das Telefon geladen wird, werden alle System-Klingeltöne gelöscht, es sind dann also nur noch die individuellen Klingeltöne (und der Standard-System-Klingelton) verfügbar. In älterer Firmware konnten nur die Klingeltöne ring4.bin bis ring8.bin ausgetauscht werden, die ersten drei Klingeltöne waren geschützt. Damit Sie ggf. auch die System-Klingeltöne nutzen können, haben wir diese in das Archiv "Htek-Klingeltoene.zip" integriert. Sie können dann die gewünschten System-Klingeltöne wie selber erstellte Klingeltöne in das Telefon laden.

Das Speichern der Klingeltöne muss bei jedem Benutzer, der ein Htek-Telefon hat, einzeln erfolgen. Es können je Benutzer unterschiedliche Klingeltöne angegeben werden.

Möchten Sie automatisch alle an der tiptel 80xx All-IP angeschlossenen Htek-Telefone mit (denselben) individuellen Klingeltönen ausrüsten, so können Sie im Netzwerk einen HTTP- (z.B. Apache oder HFS) oder TFTP-Server (z.B. Tftp32/Tftp65 von Ph. Jounin) installieren. Sie kopieren die gewünschten Klingeltöne in den Downloadpfad des Servers.

Legen Sie dann (wenn nicht bereits geschehen) unter "Provisioning -> Parameter Profile" ein Parameter Profil an. Tragen Sie hier bei allen an der tiptel 80xx All-IP verwendeten Htek Telefon-Modellen als Parameter P20174 und als Wert den Pfad zum HTTP- oder TFTP-Server ein.

Htek Klingeltoene Parameter Profil

Achten Sie darauf, dass diese Parameter-Datei unter "Admin -> Gruppen" in der Einstellung der gewünschten Gruppe unter "Erweitert" als Parameter-Datei der Gruppe zugeordnet ist. Alle Htek Modelle, bei denen Sie diesen Parameter eingetragen haben, werden dann beim Start automatisch vom eingetragenen Server die Klingeltöne laden.

Sind die Klingeltöne einmal ins Telefon übertragen, so sind diese im Telefon gespeichert, auch wenn das Telefon einen Neustart macht. Sie könnten den Server danach also theoretisch abschalten. Wird ein Telefon aber in die Werkseinstellung zurück gesetzt oder ein neues Telefon angeschlossen, so sind wieder die System-Klingeltöne aktiv. Der Server muss dann ggf.temporär neu gestartet werden.

Archiv Htek-Klingeltoene.zip mit dem Ringtool und den System-Klingeltönen laden.